HowTo: MagicMirror – Aktuelle Verkehrsübersicht anzeigen

Ein cooles und praktisches Plugin für den MagicMirror ist das Plugin „MMM-GoogleMapsTraffic„. Dieses zeigt euch den Status des aktuellen Straßenverkehrs in Eurer Umgebung an.

Wie Ihr dies installiert ist im folgenden Artikel beschrieben


Sicherheitshinweise

Ich weiß die folgenden Hinweise sind immer irgendwie lästig und wirken unnötig. Aber leider haben schon viele Menschen die es "besser" wussten aus Leichtsinnigkeit Augen, Finger oder anderes verloren bzw. sich verletzt. Im Vergleich dazu ist ein Datenverlust fast nicht der Rede Wert, aber auch diese können echt ärgerlich sein. Deswegen nehmt Euch bitte fünf Minuten Zeit um die Sicherheitshinweise zu lesen. Denn auch das coolste Projekt ist keine Verletzung oder anderen Ärger wert.
https://www.nerdiy.de/sicherheitshinweise/


Voraussetzungen

Hilfreiche Artikel:
Bevor ihr mit der Installation startet solltet ihr den RaspberryPi soweit vorbereitet haben, dass dieser über das Netzwerk erreichbar und per SSH Steuerbar ist. Außerdem sollte die MagicMirror-Software eingerichtet sein.

Die folgenden Artikel beschreiben was zu tun ist um alles soweit vorzubereiten:
RaspberryPi – Einrichten für Nerdiys!
RaspberryPi – Die Erste Konfiguration!
RaspberryPi – Den RaspberryPi über SSH steuern

MagicMirror – Installation der benötigten Software

Benötigtes Werkzeug:
-keins-

Benötigtes Material:

In der folgenden Liste findet Ihr alle Teile die Ihr zur Umsetzung dieses Artikels benötigt.


Per SSH auf dem RaspberryPi einloggen

Um zu beginnen müsst Ihr Euch als erstes mit Putty per SSH auf dem RasPi einloggen. Wie das geht ist im Artikel RaspberryPi - Den RaspberryPi über SSH steuern beschrieben.

Nach der Eingabe Eures Benutzernamen und Passworts könnt Ihr die ersten Befehle eingeben.

Installation des Moduls

Damit ihr euch den aktuellen Straßenverkehr in Eurer Umgebung anzeigen könnt benötigt Ihr das Modul „MMM-GoogleMapsTraffic“. Ihr findet es unter https://github.com/vicmora/MMM-GoogleMapsTraffic

Installiert dies auf eurem RaspberryPi. Wie Ihr Module installiert ist im folgendem Artikel beschrieben:
MagicMirror – 3rd-Party-Module installieren


Konfiguration des Moduls

Das Modul konfiguriert Ihr – wie von MagicMirror-Modulen gewohnt – indem Ihr die Modul-Konfiguration in die Konfiguration Eurer MagicMirror Installation eintragt.
Öffnet dazu die Konfigurationsdatei Eurer MagicMirror-Installation mit folgendem Befehl:

sudo nano ~/MagicMirror/config/config.js

Bevor Ihr die folgende Konfigurationsdatei eintragt müsst Ihr allerdings noch ein paar Ersetzungen vornehmen.

{
     module: 'MMM-GoogleMapsTraffic',
     position: 'top_left',
     config: {
         key: 'YOUR_KEY',
         lat: YOUR_LATITUDE,
         lng: YOUR_LONGITUDE,
         height: '300px',
         width: '300px'
         styledMapType: "transparent",
         disableDefaultUI: true,
         backgroundColor: 'hsla(0, 0%, 0%, 0)',
     },
 }

Google Maps API-Key eintragen

Damit dieses Modul funktioniert benötigt es Zugriff auf die GoogleMaps API. Dazu ist ein API-Key notwendig.
Wie Ihr einen GoogleMaps API Key bekommt ist in folgendem Artikel beschrieben:
GoogleMaps API-Key registrieren

Habt Ihr einen Google-Maps API-Key registriert. ersetzt Ihr in der Modul-Konfiguration „YOUR_KEY“ durch Euren GoogleMaps API-Key.

Breiten- und Längengrad eintragen

Neben dem API-Key benötigt das Modul außerdem den Breiten- und Längengrad des gewünschten Ortes.
Wie Ihr mithilfe von Google-Maps den Breiten- und Längengrad eines beliebigen Ortes herausfindet ist in folgendem Artikel beschrieben:
Breiten- und Längengrad einer beliebigen Position mit GoogleMaps ermitteln

Habt Ihr Breiten- und Längengrad Eures gewünschten Ortes ermittelt ersetzt Ihr „YOUR_LATITUDE“ durch den Breitengrad Eures gewünschten Ortes und „YOUR_LONGITUDE“ durch den Längengrad Eures gewünschten Ortes.

Weitere Optionen

Neben den oben angegebenen Optionen gibt es noch weitere einstellbare Optionen, welche zum Großteil das Aussehen des Moduls beeinflussen.

Eine Liste der Möglichen Optionen:

Zitat aus dem Modul-GitHub: https://github.com/vicmora/MMM-GoogleMapsTraffic

Configuration options

Option Description
key Required Google api key. See below for help.
lat Required Latitude used to center the map. See below for help.

Type: float

lng Required Longitude used to center the map. See below for help.

Type: float

height Height of the map.

Type: string (pixels)
Default value: 300px

width Width of the map.

Type: string (pixels)
Default value: 300px

zoom Zoom value to display from lat/lng.

Type: integer
Default value: 10

mapTypeId The map type to display (roadmap, satellite, hybrid, terrain).

Type: string
Default value: roadmap

styledMapType Style of the map. See below for help.

Type: string
Possible value: standarddarknightblack or custom
Default value: standard

disableDefaultUI Disable default UI buttons (Zoom and Street View).

Type: boolean
Default value: true

updateInterval How often the module should load the map.

Type: int in millisecond
Default value: 900000 (15 mins)

markers Additional markers in the map as an array. See example.
backgroundColor Backgound behind the map.Can be set to transparent ('hsla(0, 0%, 0%, 0)') or left at black (default).

Type: string
Default value: 'rgba(0, 0, 0, 0)'

Die Konfiguration dieser Optionen sind für einen ersten Test nicht notwendig. Solltet Ihr sie nicht eintragen verwendet das Modul die Standardwerte der jeweiligen Optionen.


Resultat

Habt Ihr die Konfiguration korrekt eingetragen sollte euch beim nächsten Laden das MagicMirrors folgende Anzeige begrüßen.


Weitere Informationen

https://github.com/MichMich/MagicMirror
https://github.com/vicmora/MMM-GoogleMapsTraffic


Ich hoffe bei euch hat alles wie beschrieben funktioniert. Falls nicht oder ihr Fragen oder Anregungen habt lasst es mich in den Kommentaren bitte wissen. Ich trage dies dann ggf. in den Artikel nach.
Auch Ideen für neue Projekte sind immer gerne willkommen. 🙂

Fab

P.S. Viele dieser Projekte - besonders die Hardwareprojekte - kosten viel Zeit und Geld. Natürlich mache ich das weil ich Spaß daran habe, aber wenn Du es cool findest, dass ich die Infos dazu mit Euch teile, würde ich mich über eine kleine Spende an die Kaffeekasse freuen. 🙂

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.