HowTo: Tasmota – Automatisches ausschalten des Ausgangs konfigurieren

Automatisch abfallende Relais kennt man zum Beispiel aus dem Treppenhaus. Durch drücken eines Tasters wird das Licht eingeschaltet. Ohne, dass der Taster erneut gedrückt werden muss wird das Licht automatisch nach einer gewissen Zeit wieder ausgeschaltet.

Wie Ihr diese Funktion bei einem Tasmota-Gerät aktivieren und nutzen könnt ist im folgenden Artikel erklärt.


Sicherheitshinweise

Ich weiß die folgenden Hinweise sind immer irgendwie lästig und wirken unnötig. Aber leider haben schon viele Menschen die es "besser" wussten aus Leichtsinnigkeit Augen, Finger oder anderes verloren bzw. sich verletzt. Im Vergleich dazu ist ein Datenverlust fast nicht der Rede Wert, aber auch diese können echt ärgerlich sein. Deswegen nehmt Euch bitte fünf Minuten Zeit um die Sicherheitshinweise zu lesen. Denn auch das coolste Projekt ist keine Verletzung oder anderen Ärger wert.
https://www.nerdiy.de/sicherheitshinweise/


Vorausetzungen

Hilfreiche Artikel:

Bevor Ihr diese Funktion nutzen könnt Solltet Ihr Euer Tasmota-Gerät installiert und so konfiguriert haben, dass Ihr über Euer W-Lan zugriff darauf habt. Wie dies geht ist in den folgenden Artikeln beschrieben.

Benötigtes Werkzeug:
– keins

Benötigtes Material:


SetOption26 (Anzeige der Relais-Indizes) aktivieren

In der Tasmota-Firmware sind manche Funktionen etwas kryptisch versteckt. So auch die Funktion, dass die Relais-Indizes angezeigt werden.

Verwendet Ihr in Eurem Tasmota-Gerät nämlich mehrere Relais (wie zum Beispiel beim Sonoff 4CH) so bekommt jedes Relais eine eigene fortlaufende Nummer(Index).
Falls Ihr dann ein Relais schalten wollt könnt Ihr diese Relais auch eindeutig angeben.

„POWER1 ON“ schaltet dann zum Beispiel das Relais mit dem Index „1“,
„POWER2 ON“ das Relais mit dem Index „2“, usw.

Standardmäßig geht die Tasmota-Firmware aber davon aus, dass nur ein Relais angeschlossen ist. Demzufolge ist die anzeige der Relais-Indizes also deaktiviert. Dies kann gerade dann verwirrend werden, wenn Ihr zwischen verschiedenen Tasmota-Geräten wechselt. Deswegen empfiehlt es sich diese Funktion standardmäßig zu aktivieren.
Dies geht mit folgendem Befehl:

SetOption26 1

PulseTime festlegen

Nun kommen Wir zu der eigentlichen Einstellung der Nachlauf-Funktion. Dazu gibt es in der Tasmota-Firmware den Befehl „PulseTime“. Mit diesem lässt sich die Nachlaufzeit des angeschlossenen Relais einstellen.

Die Zeitdauer die das Relais eingeschaltet bleibt lässt sich dazu in zwei Verschiedenen „Auflösungen“ einstellen.

PulseTime im Bereich 0,1 bis 11,1 Sekunden Einstellen(Auflösung 0,1s):

Im Bereich 0,1 bis 11,1 Sekunden kann die PulseTime mit einer Auflösung von 0,1 Sekunden eingestellt werden.
Dazu werden die Werte von 0,1 bis 11,1 durch die Werte von 1 bis 111 dargestellt.
Will man also eine PulseTime von 5,6 Sekunden Einstellen so muss man den Befehl „PulseTime 56“ an die Tasmota-Firmware senden.
Um auf den passenden Wert für die Befehl zu kommen muss man also die gewünschte Zeit mal Zehn nehmen und mit dem Befehl übergeben.

Weitere Beispiele für den Bereich 0,1 bis 11,1:

Haltezeit von 3,7 Sekunden:

PulseTime 37

Haltezeit von 4,2 Sekunden:

PulseTime 42

Haltezeit von 9,6 Sekunden:

PulseTime 96

PulseTime im Bereich 12 bis 64788 Sekunden Einstellen(Auflösung 1s):

Im Bereich von 12 bis 64788 Sekunden lässt sich die PulseTime der Tasmota-Firmware mit einer Auflösung von einer Sekunde einstellen.
Dazu muss zu der gewünschten Zeit lediglich 100 hinzuaddiert werden. Will man also eine PulseTime von 100 Sekunden Einstellen so muss man den Befehl „PulseTime 200“ an die Tasmota-Firmware senden.

Weitere Beispiele für den Bereich 12 bis 64788 Sekunden:

Haltezeit von 37 Sekunden:

PulseTime 137

Haltezeit von 42 Sekunden:

PulseTime 142

Haltezeit von einer Stunde=60x60s=3600Sekunden:

PulseTime 3700

Abfrage der aktuellen Einstellung:

PulseTime

PulseTime deaktiveren:

PulseTime 0

Weiterführende Informationen

https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmota/wiki/Commands

Ich hoffe bei euch hat alles wie beschrieben funktioniert. Falls nicht oder ihr Fragen oder Anregungen habt lasst es mich in den Kommentaren bitte wissen. Ich trage dies dann ggf. in den Artikel nach.
Auch Ideen für neue Projekte sind immer gerne willkommen. 🙂

Fab

P.S. Viele dieser Projekte - besonders die Hardwareprojekte - kosten viel Zeit und Geld. Natürlich mache ich das weil ich Spaß daran habe, aber wenn Du es cool findest, dass ich die Infos dazu mit Euch teile, würde ich mich über eine kleine Spende an die Kaffeekasse freuen. 🙂

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

2 Kommentare

  1. Hi Fab,
    as I understand the PulseTime it starts running when a switch/relay is turned on. In your example it would be best practice when the fan is running a certain time after the light is switched off. Meaning the command starting the PulseTime should be the OFF command. And the actual switching OFF should be delayed to keep the fan running some let’s say 3 minutes. And that‘s actually what I need. When I send the OFF command it should stay on for a given time and then switch off after timer automatically. Is there a way or do I not get the Point ? Greetings Matthias

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.