HowTo: Zigbee – Administration von Zigbee2mqtt über das Dashboard

Zigbee2mqtt ließ sich anfangs nur über die Konfigurationsdatei oder Zugriff auf den MQTT-Server konfigurieren und steuern.

Mittlerweile gibt es aber eine sehr nützliche Erweiterung für zigbee2mqtt die es möglich macht zigbee2mqtt über einen integrierten Webserver zu konfigurieren. Das heißt man besucht einfach eine Webseite, die über den selben Raspberry Pi erreichbar ist, auf dem auch zigbee2mqtt installiert ist.

Dort werden dann alle Konfigurationsoptionen übersichtlich und recht schick zur Verfügung gestellt. Man muss sich also nicht mehr durch die Konfigurationsdatei quälen und kann alles bequem aus dem Browser konfigurieren.

Hinweise dazu wie Ihr das Dashboard von zigbee2mqtt aktiviert und eine kurze Übersicht über die Funktionen habe ich im folgenden Artikel zusammengefasst.


Sicherheitshinweise

Ich weiß die folgenden Hinweise sind immer irgendwie lästig und wirken unnötig. Aber leider haben schon viele Menschen die es "besser" wussten aus Leichtsinnigkeit Augen, Finger oder anderes verloren bzw. sich verletzt. Im Vergleich dazu ist ein Datenverlust fast nicht der Rede Wert, aber auch diese können echt ärgerlich sein. Deswegen nehmt Euch bitte fünf Minuten Zeit um die Sicherheitshinweise zu lesen. Denn auch das coolste Projekt ist keine Verletzung oder anderen Ärger wert.
https://www.nerdiy.de/sicherheitshinweise/

Affiliatelinks/Werbelinks

Die hier in aufgeführten Links zu Online-Shops sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt Nerdiy.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht. Falls Du Deine Einkäufe über diese Links tätigst unterstützt Du Nerdiy.de dabei auch in Zukunft weitere nützliche Projekte anbieten zu können. 🙂 


Voraussetzungen

Hilfreiche Artikel:
Bevor ihr mit diesem Artikel startet solltet ihr einen RaspberryPi soweit vorbereitet haben, dass dieser über das Netzwerk erreichbar und per SSH Steuerbar ist. Außerdem sollte natürlich zigbee2mqtt bereits installiert sein.

Die folgenden Artikel beschreiben was zu tun ist um den RaspberryPi soweit vorzubereiten.

In der folgenden Listen findet Ihr alle Teile die Ihr zur Umsetzung dieses Artikels benötigt.

Benötigtes Werkzeug:

NumberLink
1xSchraubendreher Set  Bei Amazon kaufen
1xSD Kartenleser  Bei Amazon kaufen

Benötigtes Material:

NumberLink
1xSONOFF Zigbee 3.0 USB Dongle Plus  Bei Amazon kaufen
1xUSB Verlängerungskabel  Bei Amazon kaufen
1x Raspberry Pi  Bei Amazon kaufen
1x Raspberry Pi Netzteil  Bei Amazon kaufen
1x Raspberry Pi Gehäuse  Bei Amazon kaufen
1x Micro SD Karte 64GB  Bei Amazon kaufen


Zigbee2mqtt Dashboard aktivieren

Standardmäßig ist das Dashboard von zigbee2mqtt (noch) nicht aktiviert.

Um es zu aktivieren reicht ein einfacher Eintrag in der Konfigurationsdatei von zigbee2mqtt.

Öffnet dazu die Konfigurationsdatei mit dem folgenden bash Befehl.

sudo nano /opt/zigbee2mqtt/data/configuration.yaml

Navigiert dann mit den Pfeiltasten bis zum Ende der Konfigurationsdatei und fügt dort den unten stehenden Teil in die Konfigurationsdatei ein.

Dabei solltet Ihr unbedingt das Passwort (auth_token) anpassen. Dies wird später benötigt um das Dashboard zu öffnen.

frontend:
   port: 8080
   host: 0.0.0.0
   auth_token: secretPassword
   url: https://url.org

Weitere Infos zu den Konfigurationsoptionen des Dashboard findet ihr auch unter folgendem Link.


Dashboard aufrufen

Das Dashboard kann über einen einfachen Webbrowser geöffnet werden. Dazu müsst Ihr lediglich die Adresse des Raspberry Pi auf dem zigbee2mqtt installiert ist in der Adresszeile Eures Browser eingeben. Wichtig dabei ist, dass Ihr die Adresse um den in der Konfigurationsdatei definierten Port ergänzt.

Wenn der Raspberry Pi zum Beispiel unter er Adresse „ADRESSE_DES_PIS“ erreichbar ist und der konfigurierte Port „8083“ lautet, so würdet Ihr das zigbee2mqtt Dashboard unter folgender Adresse erreichen.

  • http:// ADRESSE_DES_PIS :8038/


Sprache einstellen

Die erste Einstellung die Ihr vermutlich verändern wollt ist die Sprache des Dashboards.

Über ein einfaches Menü könnt Ihr das Dashboard nämlich auf Eure gewünschte Sprache einstellen. Klickt dazu einfach auf das Flaggensymbol in der oberen Menüleiste des Dashboards und wählt Eure gewünschte Sprache aus.

Ansicht des Sprach-Auswahlmenüs auf der Dashboard-Startseite.


Neue Geräte an zigbee2mqtt anmelden

Über das Dashboard könnt Ihr auch sehr leicht neue zigbee Geräte anmelden. Früher musste dazu die Konfigurationsdatei verändert oder Nachrichten über MQTT versendet werden.

Über das Dashboard ist dieser Vorgang erheblich erleichtert. Hier reicht ein Klick und zigbee2mqtt erlaubt das hinzufügen neuer Zigbee-Sensoren bzw. Aktoren.

Wie man Zigbee-Geräte hinzufügt habe ich etwas ausführlicher auch im folgenden Artikel beschrieben.

Um neue Geräte zu zigbee2mqtt hinzufügen zu können reicht ein Klick auf den gezeigten Button in der oberen Menüleiste.

Daraufhin ist es möglich neue Zigbee-Geräte hinzuzufügen.

Diese Erlaubnis wird automatisch nach Ablauf von 255 Sekunden wieder deaktiviert.


Übersicht der an zigbee2mqtt angemeldeten Geräte anzeigen

Nun ein paar Worte zu den einzelnen Menüpunkten des zigbe2mqtt Dashboard.

In der oberen Menüleiste könnt Ihr unter dem Reiter „Devices“ alle an Eure zigbee2mqtt Installation angemeldete Geräte einsehen. Hier ist auf einem Blick der „Friendly Name“, die IEEE Adresse, der Hersteller, das Modell, die Signalstärke und ggf. der Ladezustand zu sehen. Über das letzte Icon wird außerdem angezeigt ob das jeweilige Gerät von einer Batterie oder Netzstrom versorgt wird.

Ansicht der Geräteübersicht in zigbee2mqtt. Hier werden alle angemeldeten Zigbee-Geräte aufgelistet.


Dashboard von zigbee2mqtt

Der nächste Reiter im Menü des Dashboard ist der „Dashboard“-Reiter. Hier werden ebenfalls die meisten Zigbee-Geräte aufgelistet. Der Unterschied hier ist, dass die angemeldeten Geräte auch gesteuert bzw. ausgelesen werden können.

Dazu sind die einzelnen Zigbee-Geräte in Kacheln zusammengefasst. Jede Kachel steht dabei für ein Zigbee-Gerät. Dabei ist das Aussehen der Kachel je nach Geräteart unterschiedlich.

Ansicht des Dashboard-Reiter im zigbee2mqtt Reiter.

Links seht Ihr die Ansicht der Dashboard-Kachel für einen Xiaomi Aqara MCCGQ11LM Tür- bzw. Fenstersensor.

Dabei sind die folgenden Daten einsehbar:

  1. Friendly Name
  2. Name des ersten Status
  3. Name des zweiten Status
  4. Zustand des ersten Status
  5. Zustand des zweiten Status
  6. „Last seen“-Zeitstempel
  7. Empfangsstärke-Icon
  8. Empfangsstärke im Wertebereich 0-255 (größer besser)
  9. Ladezustand bzw. Versorgungsart

Links seht Ihr die Ansicht der Dashboard-Kachel für eine IKEA Lampe LED1903C5/LED1835C6.

Dabei sind die folgenden Daten einsehbar:

  1. Friendly Name
  2. Name des ersten Status
  3. Name des zweiten Status
  4. Name des dritten Status
  5. Zustand des ersten Status
  6. Zustand des zweiten Status
  7. Zustand des dritten Status
  8. „Last seen“-Zeitstempel
  9. Empfangsstärke-Icon
  10. Empfangsstärke im Wertebereich 0-255 (größer besser)
  11. Ladezustand bzw. Versorgungsart


Karte / Networkmap der an zigbee2mqtt angemeldeten Geräte anzeigen

Eine wirklich coole Funktion um einen Überblick über die verbundenen Geräte zu bekommen ist der Map-Reiter.

In diesem werden nicht nur alle Geräte gezeigt. Es ist auch sichtbar wie diese untereinander verbunden sind. Manche Endgeräte sind nämlich nicht immer direkt mit dem Zigbee-USB-Dongle verbunden. Viele Netzstrombetriebene Geräte fungieren nämlich auch als Repeater bzw. Router für das Zigbee Netzwerk. So kann ein Endgerät indirekt über einen Router mit dem Zigbee-USB-Dongle verbunden sein. So eine Konfiguration wird mithilfe der Map-Ansicht sehr gut sichtbar.

Damit die Network-Map angezeigt wird müsst Ihr zunächst auf den „Load Map“-Button klicken.

Dadurch wird die Netzwerk-Konfiguration abgerufen und kurz darauf angezeigt.

In der geladenen Netzwerk-Map könnt Ihr dann die Übersicht über die verbundenen Zigbee-Geräte sehen. Die mit blauen Linien verbundenen Geräte sind dabei die verschiedenen Router im Netzwerk. Daran angebunden sind (über Grüne Linien) verschiedene (meist Batteriebetriebene) Endgeräte.


Zigbee2Mqtt konfigurieren / einstellen

Hinter dem Settings-Reiter verbergen sich die meisten Einstellungen für zigbee2mqtt.

Die meisten Einstellungen könnt Ihr also hier konfigurieren ohne die Konfigurationsdatei von zigbee2mqtt bearbeiten zu müssen.

Ansicht des Settings-Reiter im Dashboard von zigbee2mqtt.


Geräte als Gruppe zusammenfassen

Eine andere hilfreiche Funktion verbirgt sich hinter dem Groups-Reiter. Hier könnt Ihr nämlich Zigbee-Geräte in Gruppen zusammenfassen.

So lassen sich zum Beispiel zwei oder mehr Lampen zu einer Gruppe zusammenfassen und zentral steuern. Schaltbefehle werden so zu jeder Lampe der Gruppe parallel weitergeleitet. Dies ist zum Beispiel dann praktisch, wenn Ihr alle Lampen in einem Kronleuchter gleichzeitig schalten wollt.

Ansicht des Group-Reiter im Dashboard von zigbee2mqtt.


Over the Air (OTA) Update anstoßen

Der OTA-Reiter bietet die Möglichkeit (wenn verfügbar) ein Over-the-Air (OTA) Update auf den Zigbee-Geräten auszuführen.

Falls also eine neue Firmware für Eure Zigbee-Sensoren bzw. Aktoren verfügbar ist, könnt Ihr diese sehr leicht mithilfe eines einfachen Klicks auf das jeweilige Gerät übertragen.

Ansicht des OTA-Reiter im Dashboard von zigbee2mqtt. Hier seht Ihr Infos zu den verfügbaren Geräten, deren Firmware Status und ob ein Update verfügbar ist. Falls ein Update verfügbar ist könnt Ihr dies von hier aus auch ausführen.


Touchlink Funktion mit zigbee2mqtt nutzen

Die Optionen für die Touchlink-Funktion findet Ihr im Touchlink-Reiter. Diese Funktion ist vor allem von IKEA Zigbee-Geräten bekannt und ist praktisch, wenn Ihr Geräte einfach und schnell koppeln wollt.

Dazu müsst Ihr die Touchlink-Funktion aktivieren und das zu verbindende Gerät nah an die Zigbee-Basisstation (zum Beispiel der Sonoff zigbee 3.0 USB Dongle Plus) halten.

Hinweise wie Ihr Geräte zu Eurem Zigbee-Netzwerk hinzufügen könnt findet Ihr auch in dem folgenden Artikel.


Log von zigbee2mqtt anzeigen

Besonders zum debuggen und zum anmelden neuer Zigbee-Geräte ist es praktisch die Log-Ausgabe von zigbee2mqtt anzeigen zu können.

In dem Logs-Reiter könnt Ihr (je nach eingestelltem Log level) alle Status Änderungen in zigbee2mqtt sehen.
Mithilfe von einfachen Filtermöglichkeiten könnt Ihr hier auch noch einstellen welche Nachrichten ihr sehen wollt und auch nach welchem log level diese gefiltert werden sollen.

Ansicht der Nachrichten im Log-Reiter von zigbee2mqtt.


Design zwischen Hellem und dunklem Modus umschalten

Mit dem Sonnen- bzw. Mond-Icon könnt Ihr das aussehen Eures zigbee2mqtt Dashboards zwischen dunklem und hellem design wechseln. Klickt dazu einfach auf die rot markierten Icons und das Design wird entsprechend angepasst.

Links seht ihr die „helle“ Ansicht des Dashboards von zigbee2mqtt.

Durch einen Klick auf die Sonne im rot markierten Bereich könnt Ihr das Design zum dunklen Design umschalten.

Hier seht ihr die „dunkle“ Ansicht des Dashboards von zigbee2mqtt.

Durch einen Klick auf den Mond im rot markierten Bereich könnt Ihr das Design zum hellen Design umschalten.


Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel zum Thema Zigbee bzw. zigbee2mqtt habe ich in der folgenden Kategorie zusammengefasst. Dort findet Ihr auch Artikel zu diversen Zigbee Geräten und wie diese aus NodeRed angesteuert werden können.

In der folgenden Kategorie habe ich außerdem einige Zigbee-Geräte aufgelistet welche sich mit dem dort angebotenen NodeRed code ansteuern bzw. auslesen lassen.


Ich hoffe bei euch hat alles wie beschrieben funktioniert. Falls nicht oder ihr Fragen oder Anregungen habt lasst es mich in den Kommentaren bitte wissen. Ich trage dies dann ggf. in den Artikel nach.
Auch Ideen für neue Projekte sind immer gerne willkommen. 🙂

P.S. Viele dieser Projekte - besonders die Hardwareprojekte - kosten viel Zeit und Geld. Natürlich mache ich das weil ich Spaß daran habe, aber wenn Du es cool findest, dass ich die Infos dazu mit Euch teile, würde ich mich über eine kleine Spende an die Kaffeekasse freuen. 🙂

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

2 Kommentare

  1. Danke für die Artikelserie zu zigbee2mqtt. Habe diese Funktion bisher mit homegear realisiert und dann in NodeRED meine Verknüpfungen erstellt. Dies scheint mir aber deutlich komfortabler zu sein!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.