HowTo: NodeRed – FRITZ DECT 200 Steckdose mithilfe von NodeRed steuern und auslesen

Die FRITZ!Box ist nicht nur ein sehr guter Router für das Heimnetzwerk. Sie kann – ausgestattet mit dem passenden Smart Home Zubehör – auch zur Smart Home Zentrale Eures Hauses bzw. Wohnung werden. Dabei ist alles notwendige bereits in der FRITZ!Box verbaut. Neue Sensoren oder Aktoren werden einfach kabellos über den DECT Standard mit der FRITZ!Box verbunden.

Ein möglicher Aktor ist die FRITZ!DECT 200 Steckdose. Nachdem Ihr sie mit der Fritz Box verbunden habt, könnt Ihr diese über die Fritz Smart Home App oder auch nach festgelegten Regeln bzw. Zeiten steuern.

Wer noch etwas mehr und individuellere Kontrolle haben will kann die Steckdose aber auch mithilfe von Node Red steuern.

Was Ihr tun müsst um eine FRITZ!DECT 200 Smart Home Steckdose in Eure Node Red Umgebung zu integrieren, ist in diesem Artikel beschrieben.


Sicherheitshinweise

Ich weiß die folgenden Hinweise sind immer irgendwie lästig und wirken unnötig. Aber leider haben schon viele Menschen die es "besser" wussten aus Leichtsinnigkeit Augen, Finger oder anderes verloren bzw. sich verletzt. Im Vergleich dazu ist ein Datenverlust fast nicht der Rede Wert, aber auch diese können echt ärgerlich sein. Deswegen nehmt Euch bitte fünf Minuten Zeit um die Sicherheitshinweise zu lesen. Denn auch das coolste Projekt ist keine Verletzung oder anderen Ärger wert.
https://www.nerdiy.de/sicherheitshinweise/

Affiliatelinks/Werbelinks

Die hier in aufgeführten Links zu Online-Shops sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt Nerdiy.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht. Falls Du Deine Einkäufe über diese Links tätigst unterstützt Du Nerdiy.de dabei auch in Zukunft weitere nützliche Projekte anbieten zu können. 🙂 


Voraussetzungen

Hilfreiche Artikel:
Damit Ihr neue Nodes installieren könnt sollte Node Red natürlich schon installiert sein.
Wie ihr einen RaspberryPi dazu vorbereitet und dann Node Red darauf installiert ist in den folgenden Artikeln beschrieben.

In der folgenden Listen findet Ihr alle Teile die Ihr zur Umsetzung dieses Artikels benötigt.

Benötigtes Werkzeug:

NumberLink
1xSchraubendreher Set  Bei Amazon kaufen
1xSD Kartenleser  Bei Amazon kaufen

Benötigtes Material:

NumberLink
1x AVM FRITZ!DECT Steckdose 200  Bei Amazon kaufen
1x Raspberry Pi  Bei Amazon kaufen
1x Raspberry Pi Netzteil  Bei Amazon kaufen
1x Raspberry Pi Gehäuse  Bei Amazon kaufen
1x Micro SD Karte 64GB  Bei Amazon kaufen


In die NodeRed Konfigurationsoberfläche einloggen

Bevor Ihr eure NodeRed Konfiguration bearbeiten könnt müsst Ihr Euch - falls aktiviert - zunächst in die NodeRed Konfigurationsoberfläche einloggen.

Ansicht des Login Dialogs. Hier müsst Ihr die Login Daten eingeben die Ihr während der Konfiguration des Logins angegeben habt. Infos dazu findet Ihr im Artikel NodeRed - Benutzerlogin einrichten.

AIN eurer FRITZ!DECT 200 Steckdose auslesen und in Node Red eintragen

Damit der unten stehende Node Red code funktioniert müsst Ihr die richtige AIN in Eure Node Red Konfiguration eintragen. Die AIN ist die Identifikationsnummer Eures FRITZ DECT Smart Home Geräts, welche Ihr benötigt um dieses gezielt anzusteuern bzw. auslesen zu können. Wie Ihr die AIN mithilfe der FritzBox Konfigurationsoberfläche herausfinden könnt, ist in dem Artikel Fritz Box – AIN Eures SmartHome Geräts herausfinden beschrieben.


Passende FritzBox-Node installieren

Damit Node Red mit der verbundenen Steckdose kommunizieren kann, müsst Ihr die Node “node-red-contrib-fritzapi” installieren. Wie Ihr Nodes installiert ist im Artikel NodeRed – Neue Nodes installieren beschrieben.

Außerdem solltet Ihr die Dashboard-Node bereits installiert und konfiguriert haben. Diese wird dazu genutzt die abgerufenen Daten auf dem Dashboard darzustellen. Infos dazu findet Ihr in dem folgenden Artikel.


Node Red code zur Steuerung der FRITZ DECT 200 Smart Home Steckdose

Mit dem weiter unten verlinkten Node Red code könnt Ihr Eure Fritz DECT 200 Steckdose steuern und deren Daten abrufen. Die Temperatur, gemessene Leistung und der Schaltzustand wird dabei auf dem Node Red Dashboard angezeigt, kann aber natürlich intern auch noch weiterverarbeitet werden.

Ansicht des Flows in der Node Red Konfigurationsansicht.

Ansicht der Bedienelemente in der Node Red Dashboard-Ansicht.

Damit der Node Red code funktioniert sollte die Verbindung zwischen Node Red und Eurer FritzBox schon konfiguriert sein.

Weitere Infos dazu findet Ihr im Artikel

Damit Ihr den Node Red code nutzen könnt, müsst Ihr noch die AIN Eures Fritz DECT Repeater eintragen.

Die AIN ist die Identifikationsnummer über die der Repeater angesprochen wird. Wie Ihr diese AIN herausfinden könnt ist im Artikel Fritz Box – AIN Eures SmartHome Geräts herausfinden beschrieben.

Wie ihr den unten verlinkten NodeCode in Eure NodeRed Umgebung importieren könnt ist im Artikel NodeRed – Node-Code importieren und exportieren beschrieben.

Den Node Red code findet Ihr wie immer im Nerdiy-Git-Repository unter folgendem Link:


Viel Spaß mit dem Projekt

Ich hoffe bei euch hat alles wie beschrieben funktioniert. Falls nicht oder ihr Fragen oder Anregungen habt lasst es mich in den Kommentaren bitte wissen. Ich trage dies dann ggf. in den Artikel nach.
Auch Ideen für neue Projekte sind immer gerne willkommen. 🙂

P.S. Viele dieser Projekte - besonders die Hardwareprojekte - kosten viel Zeit und Geld. Natürlich mache ich das weil ich Spaß daran habe, aber wenn Du es cool findest, dass ich die Infos dazu mit Euch teile, würde ich mich über eine kleine Spende an die Kaffeekasse freuen. 🙂

Buy Me a Coffee at ko-fi.com       

3 comments

  1. Danke für die Anleitung, leider funktioniert das nicht wie gewünscht, allerdings mit einer Fritzdect 210 probiert.
    Debug: device not ready
    Und
    Disconnected with error

  2. Kleiner Bug in der Darstellung der “socket energy”:

    Die als payload gelieferten Zählerwerte haben nicht die Einheit KWh sondern Wh.

    D.h. für eine Angabe in der gebräuchlichen Einheit kWh muss noch durch 1000 dividiert werden.

  3. Ein weiterer Bug steckt in der Anzeige des “Online Status”: Auf die Anzeige “Online Status” wird das Ergebnis von “Get State” ausgegeben und dadurch wird der Schalt Status und nicht der Online Status als “online” oder “offline” angezeigt. Abhilfe: Einen weiteren “Outlet” node hinzufügen, mit diesem “Get presence status” abholen und auf “Online Status” ausgeben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.