HowTo: ESPEasy – BME280 / BMP280 an den ESP8266 anschließen und auslesen

Der BME280 ist einer der Sensoren, den ich fast in allen meiner Projekte verbaue. Mit diesem lässt sich nämlich icht nur die Temperatur messen. Auch die Luftfeuchtigkeit und der Luftdruck lassen sich mit ihm messen.

Der BME280 ist also der perfekte Sensor, wenn Ihr mit wenig Aufwand die Klimadaten eines Raumes (oder auch der Außenluft) messen wollt.

Der BMP280 ist fast baugleich zum BME280. Mit diesem lässt sich die Temperatur und der Luftdruck messen.

Dank des passenden Plugins lässt sich sowohl der BME280 als auch der BMP280 mit wenigen Klicks als Sensor in ESPEasy konfigurieren. Alles was Ihr dazu tun müsst ist im nachfolgenden Artikel beschrieben.


Sicherheitshinweise

Ich weiß die folgenden Hinweise sind immer irgendwie lästig und wirken unnötig. Aber leider haben schon viele Menschen die es "besser" wussten aus Leichtsinnigkeit Augen, Finger oder anderes verloren bzw. sich verletzt. Im Vergleich dazu ist ein Datenverlust fast nicht der Rede Wert, aber auch diese können echt ärgerlich sein. Deswegen nehmt Euch bitte fünf Minuten Zeit um die Sicherheitshinweise zu lesen. Denn auch das coolste Projekt ist keine Verletzung oder anderen Ärger wert.
https://www.nerdiy.de/sicherheitshinweise/

Affiliatelinks/Werbelinks

Die hier in aufgeführten Links zu Online-Shops sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt Nerdiy.de von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht. Falls Du Deine Einkäufe über diese Links tätigst unterstützt Du Nerdiy.de dabei auch in Zukunft weitere nützliche Projekte anbieten zu können. 🙂 


Voraussetzungen

Hilfreiche Artikel:
Zusätzliche Tipps zum Thema ESPEasy findet Ihr in den folgenden Artikeln.

Benötigtes Werkzeug:

Benötigtes Material:


Den BME280 / BMP280 an den ESP8266 anschließen

Der BME280 wird über den I2C Bus mit dem ESP8266 bzw. Wemos D1 Mini verbunden.

Wenn der I2C Bus Standardmäßig konfiguriert ist, könnt Ihr dazu den abgebildeten Schaltplan als Orientierung nutzen.


Konfiguration des BME280 / BMP280 in ESPEasy

Damit der BME280 in ESPEasy konfiguriert werden kann sollte die ESPEasy Firmware schon auf den ESP8266 aufgespielt und erreichbar sein. Informationen dazu findet Ihr auch im Artikel ESPEasy – Firmware kompilieren, flashen und WLAN Zugangsdaten konfigurieren.

Öffnet zunächst du Konfigurationswebseite Eures mit ESPEasy programmierten ESP8266, indem Ihr dessen IP-Adresse in Euren Webbrowser eingebt. Infos dazu wie Ihr die IP-Adresse herausfinden könnt, sind auch im Artikel IP-Adresse der Geräte im Netzwerk anzeigen/herausfinden zusammengefasst.

Sobald Ihr die Konfigurationswebseite geöffnet habt, müsst Ihr auf den „Devices“-Tab wechseln. Klickt dazu auf den „Devices“-Button.

Im „Devices“-Tab müsst Ihr nun auf den „Add“-Button in einer der noch leeren Zeilen klicken.

Ihr werdet dann automatisch zu der dargestellten Ansicht weitergeleitet und könnt hier auswählen, welches Device Ihr erstellen wollt.

Wählt hier den Eintrag „Environment – BMx280“ aus.

Dadurch werdet Ihr wieder auf eine Übersichtsseite weitergeleitet.

Hier könnt Ihr Alle Einstellungen bezüglich des BME280 bzw. BMP280 vornehmen.

Wichtig ist hier, dass Ihr die korrekte „I2C Address“ konfiuriert. In den meisten Fällen sollte die Standardadresse funktionieren. Wählt dazu den Wert „0x76 (118) – (default)“ aus.

Mithilfe der Optionen „Altitude“ und „Temperature offset“ könnt Ihr die Temperatur- und Höhenmessung kalibrieren.

Unter „Altitude“ solltet Ihr die Höhe (gemessen zum Meeresspiegel) des Sensorstandortes angeben.

Falls der gemessene Temperaturwert vom tatsächlichen abweichen sollte, könnt Ihr unter „Temperature offset“ die Abweichung angeben und so ausgleichen.

Sobald der Sensor fertig konfiguriert ist, könnt Ihr dies mit einem Klick auf „Submit“ speichern.


Messwerte des BME280 anzeigen lassen

Nachdem Ihr den BME280 konfiguriert habt könnt Ihr Ihn direkt testen.

Klickt dazu nochmal auf den Tab „Devices“.

In der Übersicht der konfigurierten Devices sind in der Zeile des BME280 auf der rechten Seite die Messwerte zu sehen.

Diese aktualisieren sich spätestens alle 60 Sekunden. Dieses Intervall lässt sich in der Konfiguration des BME280 im Abschnitt „Interval“ einstellen.


Sensordaten per MQTT versenden

Die gesammelten Sensordaten könnt Ihr nun auch per MQTT an Euer SmartHome senden und dort ggf. weiter verarbeiten. Was Ihr dazu konfigurieren müsst ist im folgenden Artikel beschrieben.


Weitere Sensoren zum Anschluss an den ESP8266 / ESP32

Eine Übersicht über weitere Artikel zum Anschluss von Sensoren und Aktoren an ESPEasy findet Ihr in der folgenden Kategorie.


Ich hoffe bei euch hat alles wie beschrieben funktioniert. Falls nicht oder ihr Fragen oder Anregungen habt lasst es mich in den Kommentaren bitte wissen. Ich trage dies dann ggf. in den Artikel nach.
Auch Ideen für neue Projekte sind immer gerne willkommen. 🙂

Fab

P.S. Viele dieser Projekte - besonders die Hardwareprojekte - kosten viel Zeit und Geld. Natürlich mache ich das weil ich Spaß daran habe, aber wenn Du es cool findest, dass ich die Infos dazu mit Euch teile, würde ich mich über eine kleine Spende an die Kaffeekasse freuen. 🙂

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.